Schnellzugriff

Suche

Standortsuche

Hotline

0 61 96 / 477-777

0 61 96 / 477-488

Niederlassungsleiterin Eschborn

Silke Dietz

foo

Silke Dietz

Niederlassungsleiterin Eschborn

1. Wie bist Du auf UNI ELEKTRO als Arbeitgeber damals aufmerksam geworden?

Ich hatte in meiner vorherigen beruflichen Erfahrung im Elektro-Handwerk als Kunde bereits Kontakte zur UNI ELEKTRO. Witziger Weise sagte eine Mitarbeiterin im Innendienst bei einem Einkauf im ASS scherzhaft mal zu mir „eigentlich könntest Du auch mal bei uns anfangen“. Zusätzlich stand meinem vorherigen Arbeitgeber ein Außendienstmitarbeiter von UNI ELEKTRO zur Seite, sodass der Kontakt zur UNI ELEKTRO glücklicherweise, indirekt, immer bestand.

2. Was hat Dich motiviert bei UNI ELEKTRO zu starten?  

Es stand nie zur Debatte mich woanders zu bewerben, da alle Kontakte zur UNI ELEKTRO menschlich auf einer tollen Ebenen verliefen. Ich habe mich im Rahmen des gesamten Bewerbungsprozesses sehr wohl gefühlt. Ich konnte mich unheimlich gut mit UNI ELEKTRO identifizieren und das Bauchgefühl hat von Beginn an gestimmt. „Zusätzlich ist „grün“ auch meine Lieblingsfarbe“.

3. Was ist Dir innerhalb Deiner ersten Tage als Teil des Teams bei UNI ELEKTRO positiv aufgefallen?

Die Atmosphäre im Team! Ich hatte das Gefühl mich jederzeit an jeden wenden zu können. Ob fachliche Themen oder auch auf privater Ebene konnte man sich sehr gut austauschen. Ich hatte jederzeit eine gewisse Rückendeckung und konnte mich gut in meine neue Aufgabe einfinden, ohne das Gefühl zu haben alleine ins kalte Wasser geworfen zu werden. Ich wurde akzeptiert wie ich bin und man hat mir bei Fragen oder Unklarheiten jederzeit geholfen. Der Teamgedanke steht im Vordergrund und das war von Beginn an spürbar.

4. Was hat für Dich persönlich dazu beigetragen, dass Du dich beruflich weiterentwickeln konntest/wolltest?  

Ich habe bei meinem Start nicht damit gerechnet und auch keine Erwartungen an meine Entwicklung bei UNI ELEKTRO gehabt. Ich war dankbar über die Chance Erfahrungen im Vertrieb zu sammeln und dabei meine technischen Kenntnisse einbringen zu können. Ich habe im Laufe meiner Zeit spannende Aufgaben erhalten und diese, mit großer Freude ausgeführt. Im Rahmen von Gesprächen mit meinen Vorgesetzten wurde nach einer gewissen Zeit eine mögliche fachliche Karriere skizziert. Auch im Rahmen dieser Entscheidung standen mir tolle Kollegen zur Seite die mich darin jederzeit bestärkt haben. Ich konnte mich daher sehr gut in die neue Rolle einfinden und hatte jederzeit tolle Ansprechpartner an meiner Seite, die mich begleitet und unterstützt haben. Ergänzend zu der fachlichen Einarbeitung konnte ich im Rahmen von Schulungen meine Kompetenz erweitern. Insgesamt war es eine gesunde Mischung aus Unterstützung meiner Vorgesetzten, dem Team und dem Unternehmen. 

5. Wie bist Du mit Herausforderung im Rahmen Deiner beruflichen Entwicklung umgegangen? 

Das wichtigste war für mich schon immer eine offene Fehlerkultur innerhalb des Teams leben zu lassen und auch von mir uneingeschränkt vor zu leben. Aus Erfahrungen lernen, aus Erfahrungen wachsen, dazu gehören natürlich auch mal Fehler oder Fehltritte. Niemand ist unfehlbar und ich habe Herausforderungen angenommen und mich den Themen Stück, für Stück genähert. Wenn es Fragen meinerseits gab, habe ich mir Hilfe aus dem Team oder von anderen Kolleginnen und Kollegen geholt. Meine persönliche Herangehensweise war immer getreu dem Motto: Erwarte nicht das jeder alles kann oder weiß. Gemeinsam als Team kann man jede Herausforderung meistern.

6. Wie stehst Du zum Thema Frauen in Führungspositionen innerhalb der Branchen allgemein und bei UNI ELEKTRO?

Wenn ich den Job machen will, spielt es für mich eine untergeordnete Rolle ob man Mann oder Frau ist. Wichtig ist alleine, dass jeder seine Aufgabe gerne macht. Bei UNI ELEKTRO finde ich spielt es ebenfalls keine Rolle ob man Mann oder Frau ist. Jeder wird anhand seiner Leistung und Kompetenzen gemessen. Ich habe sogar den Eindruck, dass man auf Kundenseite häufig auf Bewunderung stößt, wenn man als Frau „sein Handwerk versteht“. Bei UNI ELEKTRO überzeugt man mit Leistung das Geschlecht spielt definitiv keine Rolle!

7. Was macht UNI ELEKTRO persönlich für Dich zum TOP-Arbeitgeber?

Es gibt viele Faktoren, die UNI ELEKTRO für mich zum TOP-Arbeitgeber machen. Besonders positiv finde ich, dass der Mensch im Vordergrund steht und man keine Nummer ist, auch nicht trotz der Unternehmensgröße. Es gibt eine sehr offene und menschliche Firmenkultur, die es einem ermöglicht tolle Kontakte zu knüpfen. Ein extrem gut funktionierendes Team in dem jeder seinen Platz findet sind ebenfalls ein klarer Pluspunkt. Abschließend schätze ich unsere Firmenevents sowie die Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für mich ist UNI ELEKTRO ein TOP Arbeitgeber. Ich freue mich Teil eines solch besonderen Unternehmens sein zu können und Seite an Seite mit großartigen Menschen zu arbeiten. 

8. Wenn Du nur drei Worte hättest, wie würdest Du UNI ELEKTRO beschreiben?  

Zukunftsorientiert, Bodenständig & Fair

Nach oben

© 2014 UNIELEKTRO      Compliance  |   AGB  |   Datenschutz  |   Impressum  |   Lieferanten-Login